Drohnen und Technik

  • btr

  • btr

  • btr

Erstellt am

Seit 2020 verfügt der Verein über ein DJI Mavic 2 Pro Drohne. Zur Kitzsuche ist die Drohne mit einer externen FLIR Boson Kamera mit 320x256px Auflösung ausgestattet. Die Übertragung des Wärmebilds erfolgt dabei unabhängig von der Drohne über einen eigenen analogen Funklink (Eachine TX801) und wird auf einem externen Monitor (DVR 40CH 7 Inch 5.8Ghz FPV Monitor) dargestellt. Um die Kamera an der Drohne zu befestigen verwenden wir einen selbst konstruierten und im 3D Druck erstellten Halter. Die Anschaffungskosten für das gesamte System inklusive Ersatzakkus, Koffer, Funkgeräte, Stative und Ladeinfrastruktur lagen bei ca. 5T Euro.

Neu im Bestand ist seit Mitte April 2021 eine DJI Mavic 2 Enterprise Advanced. Im Gegensatz zu unserer ersten Drohne ist die Advanced bereits mit einer 640x512px Wärmebildkamera ausgestattet. Damit entfällt nicht nur die aufwändige Installation einer externen Kamera. Aufgrund der hohen Auflösung und digitalen Bildübertragung erhoffen wir uns eine deutlich höhere Flächenleistung des Systems im Vergleich zur alten Drohne. Die Kosten für das System liegen bei ca 6T Euro.

Als drittes System ist eine weitere DJI Mavic 2 Enterprise Advanced bestellt und soll in hoffentlich noch rechtzeitig zum Saisonstart 2021 geliefert werden.

 

Förderungen

Die Rehkitzrettung ist zeitaufwändig und durch die hohen Anforderungen an die Ausrüstung teuer.

Die Badischen Jäger sind daher sehr glücklich, dass das Umweltamt des Bodenseekreises und die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung einen maßgeblichen Teil der Kosten der drei Drohnen übernommen hat.

 

Kontakt

Ingmar Blau

kitzrettung(at)jaeger-ueberlingen.de

Mobil: 0176 234 77371